Ersatzneubau der Schopfgrabenbrücke

Bauen im Bestand | Konstruktiver Ingenieurbau

Ersatzneubau der Schopfgrabenbrücke unter Vergrößerung des Durchflussquerschnitts zur Verbesserung der Hochwassersicherheit sowie Verbesserung der örtlichen Verkehrsführung.

Die Schopfgrabenbrücke über die Schlierach (ehemals Schlierachbrücke) im Stadtgebiet Miesbach wurde im Jahr 1965 in zwei Bauabschnitten als Stahlbetonplattenbrücke erbaut. Die Trassierung der innerstädtischen Straße „Schopfgraben“ verläuft unmittelbar im Bauwerksbereich in einer Geraden (R -> 00). Vor und hinter der Brücke wird der Schopfgraben in Kurvenradien geführt. Der Kreuzungswinkel beträgt 60° bzw. 66,7 gon. Die Widerlager sind parallel zur Achse der Schlierach ausgerichtet.
Der Überbauquerschnitt besteht aus einer Platte mit veränderlicher Stärke. Diese variiert von ca. 49 cm bis
57 cm. Die Unterseite bildet dabei eine Ebene. Die Oberseite der Platte wurde sowohl in längs- als auch in Querrichtung parabelförmig ausgeführt. Die Fahrbahnbreite zwischen den Schrammborden beträgt 5,5 m. Die Kappen sind monolithisch mit der Überbauplatte verbunden und weisen unterschiedliche Breiten von 1,5 m (oberstromig) bzw. 0,65 m (unterstromig) auf. Der Überbau ist in beiden Richtungen mit aufgebogenen Stäben (glatter Betonstahl II) schlaff bewehrt.

Unsere Leistungen:

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph. 1 bis 9, HZ IV
  • Tragwerksplanung, Lph. 2 bis 6, HZ IV
  • Verkehrsanlagenplanung, Lph. 1 bis 9, HZ II
  • Besondere Leistungen: örtliche Bauüberwachung

Shortfacts

Ort

Miesbach

Auftraggeber:in

Stadt Miesbach

Unsere Leistungen

Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph. 1 bis 9, HZ IV Tragwerksplanung, Lph. 2 bis 6, HZ IV Verkehrsanlagenplanung, Lph. 1 bis 9, HZ II

Besondere Leistungen

örtliche Bauüberwachung

Leistungszeitraum

11/2020 - vsl. 12/2023

Andere Projekte

20. Januar 2023

Sanierung Hochwasserschutzwand und Sickergang an der Salzlände

Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine aus Stahlbeton gefertigte Hochwasserschutzwand. Das Bauwerk setzt sich aus einer Ufermauer mit Tiefergründung, sowie Sickergängen zur Aufnahme des Grund- und Dränagewassers mit Pumphaus zusammen.

1. Februar 2021

Brücke im Zuge der A9 über die Ilm bei Rohrbach

Die A9 soll zwischen Stammham und dem Autobahndreieck Holledau aufgrund des derzeitigen Erhaltungszustandes im Rahmen von fünf Erhaltungsabschnitten grundhaft saniert und die Bauwerke erneuert werden.

10. Januar 2023

Tiefgaragen-Sanierung Donaustraße 29 – 29d

Die eingeschoßige Tiefgarage mit einer Grundfläche von ca. 1.300 m² und 52 Stellplätzen weist aufgrund chloridinduzierter Korrosion Betonabplatzungen an Wänden, Stützen und der Bodenplatte auf.

25. Juni 2022

Großmarkthalle München, Dachsanierung Hallen 2 bis 4

Die Maßnahme umfasst die Nachrechnung, Instandsetzung und statische Ertüchtigung des Dachtragwerks der ca. 97 m langen Hallen 2 bis 4 im laufenden Betrieb.

20. Juli 2017

Wehranlage Kachlet

Wehranlage Kachlet Bestandsuntersuchungen der Melanträger Die Staustufe Kachlet wurde in den Jahren [...]

25. August 2022

Kappenverbreiterung Isarstraße

Für eine bessere und sicherere Radwegführung in der Isarstraße im Stadtgebiet Freising wurden beidseitig gemeinsame Geh- und Radwege angeordnet.