Großmarkthalle München, Dachsanierung Halle 1 und Verwaltungsbau

Bauen im Bestand | Bauwerksprüfung und Diagnostik | Hochbau

Die 1912 eröffnete Großmarkthalle ist nach Paris und Barcelona der drittgrößte Umschlagplatz für Obst und Gemüse in Europa. Auf dem Gelände der zu Teilen unter Denkmalschutz stehenden Markthallen München befinden sich unter anderem sechs Verkaufshallen sowie das Verwaltungsgebäude.

Der gesamte Hallenkomplex der Hallen 1-4 überdeckt eine Grundfläche von ca. 13.000 m². Die Hallen 2 bis 4 wurden während des 2. Weltkriegs zerstört und wurden im Rahmen der Wiederaufbaumaßnahme nach 1945 hergestellt.

Die Maßnahme umfasst die Nachrechnung, Instandsetzung und statische Ertüchtigung des Dachtragwerks der denkmalgeschützten, ca. 97 m langen Halle 1 und des Verwaltungsgebäudes im laufenden Betrieb. Hierzu wird das Dach der Halle 1 komplett mit einem Wetterschutzgerüst überdeckt. Die Verkaufsflächen im Halleninneren werden durch ein vollflächiges Raumgerüst vom Baubereich abgetrennt.

Unsere Leistungen:

  • Tragwerksplanung: Lph. 1 bis 6
  • Besondere Leistungen: Mitwirkung bei der Bestandsaufnahme, Vertiefte Bauwerksuntersuchungen zur Erfassung des Ist-Zustands, Lph 8: Objektüberwachung (Bauüberwachung), Mitwirken bei der Überwachung der Ausführung der Tragwerkseingriffe bei der Instandsetzung, Ingenieurtechnische Kontrolle während der Ausführung

Shortfacts

Ort

München

Auftraggeber:in

Landeshauptstadt München

Unsere Leistungen

Tragwerksplanung: Lph. 1 bis 6

Besonderheiten

Denkmalschutz, Stahlbetonbauwerk der ersten Stunde

Leistungszeitraum

04/2021 - 11/2024

Andere Projekte

25. Januar 2021

Brücke A3 Rittsteig – Alte Poststraße

Brücke A3 Rittsteig – Alte Poststraße Bauwerksprüfung nach DIN 1076 Die 1978 erstellte Brü [...]

8. November 2020

Instandsetzung der Stützwände in der Cheruskerstraße

Instandsetzung der Stützwände in der Cheruskerstraße Aufgrund von Chloridschäden wurden die &nbs [...]

26. Januar 2023

Ersatzneubau Fußgängerbrücke über die Schlierach “Nähe Eisstadion”

Die bestehende Trogbrücke in Holzbauweise überspannte mit einer Stützweite von 16,0 m und einer Breite von 2,50 m die Schlierach zwischen Kreuzberg und dem Eisstadion-Parkplatz in Miesbach. Aufgrund des ungenügenden Bauwerkszustandes musste die Fußgängerbrücke erneuert werden.

27. Januar 2022

Ersatzneubau der Brücke St 2168 – Pilotprojekt funktionale Ausschreibung

Die ilp² Ingenieure GmbH & Co. KG hat im Auftrag des staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach ein Pilotprojekt zur funktionalen Ausschreibung einer Brücke durchgeführt.

20. Februar 2018

Verstärkung von Bogenbauwerken im Ertüchtigungsabschnitt südlich Uffenheim

Verstärkung von Bogenbauwerken im Ertüchtigungsabschnitt südlich Uffenheim Verstärkung von Bogen [...]

25. November 2021

Dachinstandsetzung Kraftwerk Uppenborn II

Instandsetzung und statische Ertüchtigung des Dachtragwerks des Krafthauses des Kraftwerks Uppenborn II (Aufbringen einer Dachunterkonstruktion und Erneuerung der Dachhaut) im laufenden Betrieb.